Das Spiel mit der Personaldienstleistung – empfehlenswert, oder nicht?

  • von Gerhard Pramhas
  • am 9. November 2018

Arbeitskraefteueberlassung-Pramhas-Beitrag

In unserer komplexen, wirtschaftlichen Welt sind Personaldienstleister nicht mehr wegzudenken. Im Gegensatz zum Werkvertragsnehmer werden Arbeitnehmer von Personaldienstleistungen nicht an der Arbeitsstätte, sondern beim Dienstleister, zur Erbringung einer Arbeitsleistung auf Zeit, angestellt. Der Werkvertragsnehmer, zum Beispiel ein Ingenieurbüro, definiert ein Werk und arbeitet es selbstständig ab. Aber was sind die Vor- und Nachteile eines Personaldienstleisters und was hat das Thema mit Innovation zu tun?

Personaldienstleistung: Pro und Contra

Zu den Vorteilen gehören sicherlich die meist rasche Verfügbarkeit der Arbeitnehmer und der Umstand, dass der eigene Head-Count nicht vergrößert wird. Ist die Arbeitskraft gut, hat man sich zusätzlich auch den aufwendigen Recruiting-Prozess erspart und rasch einen ergebniswirksamen Mitarbeiter gefunden. Wird die Arbeitskraft nicht mehr benötigt, ist es kein großer Aufwand, die Person wieder an den Arbeitskräfteüberlasser zurückzugeben, der dann für andere Einsätze sorgen muss. Außerdem sei noch erwähnt, dass sich der Kunde des Personaldienstleisters keine Imageprobleme einhandelt, wenn er Mitarbeiter kündigen muss.

Wie sehen dagegen die Nachteile aus? Mit steigender Qualifikation ist es gewiss nicht einfach, geeignete neue Mitarbeiter auf Zeit zu bekommen. Haben Sie sie erst bekommen, werden Sie selbstverständlich feststellen, dass die Dienstleistung der Arbeitskräfteüberlassung nicht kostenlos ist. Sie müssen mit kräftigen Aufschlägen rechnen und sich damit die Frage stellen, ob es sich rechnet, Arbeitskräfte über einen „Zwischenhändler“ anzustellen. Bei Zufriedenheit über den neuen Mitarbeiter, sollte man bald darüber nachdenken, ob eine direkte Anstellung nicht rentabler ist.

Und jetzt zur Innovation

Mitarbeiter, die hoch qualifiziert sind, steigern Ihren Wert, indem sie viele verschiedene Aufgaben in vielen verschiedenen Unternehmen lösen. Damit sind sie sehr gut geeignet für herausfordernde Tätigkeiten, die meist kurzfristig zu lösen sind. Wenn Sie als Auftraggeber eine derartige Person suchen, sind Personaldienstleister gute Ansprechpartner. Handelt es sich um ingenieurwissenschaftliche Tätigkeiten, werden Sie um ein Ingenieurbüro nicht herumkommen. Hier werden Ihnen beide Leistungen geboten: Arbeitskräfteüberlassung oder die Arbeit nach Werkverträgen. Für Mitarbeiter ist dies ebenfalls eine interessante Methode. Wenn Sie die Welt sehen und immer neue Wege beschreiten möchten, wenn Sie viele Unternehmen und damit auch potentielle Arbeitgeber in relativ kurzer Zeit kennenlernen wollen, sind Sie in dieser Branche richtig.

Wenn Sie meinen Blog aufmerksam verfolgen, wissen Sie, dass innovative, flexible Ingenieure immer gefragt sind. Auch bei mir. Melden Sie sich, wenn Sie grundsätzlich Interesse haben, in der Welt der Innovation Fuß zu fassen. Ich stehe Ihnen sowohl über mein Kontaktformular, als auch unter der Adresse gerhard@pramhas.eu zur Verfügung.

0 Comments