Österreich gehen die Facharbeiter aus

  • von Gerhard Pramhas
  • am 7. Dezember 2020

Fachkraefte-Beitragsbild-Pramhas

Heute habe ich im Standard diesen interessanten Artikel gelesen. Die Kernaussage: Es gibt immer weniger Facharbeiter in Österreich. Immer weniger Menschen beginnen eine Lehre und auch ausbildende Industriebetriebe fallen weg – das ist für mich ernüchternd, und erschreckend wie auch besorgniserregend zugleich. Doch warum sind diese Fachkräfte eigentlich so wichtig für die Gesellschaft und das Funktionieren des Gesamtsystems?

Als Akademiker war es mir immer sehr wichtig, Menschen mit einer Facharbeiterausbildung zu schätzen und als Auftraggeber dafür zu sorgen, dass sie fair bezahlt werden. Ich schätze nicht nur das Fachwissen, sondern auch die praktische Herangehensweise, die Facharbeitern gelehrt wird.

Theorie & Praxis vereint

Ich für meinen Teil kann weder Installationsaufgaben übernehmen, auch bei der Verlegung/ von Stromleitungen bin ich nicht der Richtige und auch mein Auto überlasse ich ebenfalls nur dem Fachpersonal. Auch Sie werden schon unterschiedliche Erfahrungen mit Fachkräften genauso wie mit Akademikern gemacht haben. Mein Werdegang, meine jahrelange Erfahrung im Aufbau von technischen Unternehmen und die Begleitung bei Personalsuche und Prozessoptimierung hat mich eines gelehrt: Es geht nur miteinander.

Es geht nur miteinander!

Der akademisch gebildete Ingenieur ist genauso wichtig, wie der Facharbeiter, der mit seinem Wissen den Theoretiker ergänzt. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Wenn Sie meinen Blog verfolgen, finden Sie immer wieder Hinweise auf dieses Thema. Und nicht zuletzt ist es mir ein Anliegen, auf den erfolgreichen Start des Qualifizierungslehrgangs Ternitz hinzuweisen. Bildung und Weiterbildung sind eben der Garant unseres an Rohstoffen armen Landes. Aber nur miteinander – niemand ist in diesem System wichtiger oder unwichtiger als der andere.

Wie sehen Sie das? Sind Sie Absolventin oder Absolvent einer Universität, einer HTL oder eines Gymnasiums? Haben Sie eine Lehre absolviert? Schreiben Sie mir Ihre Erfahrungen im Umgang mit Personen, die einen anderen Bildungsabschluss haben wie Sie und der Symbiose zwischen den beiden Ausbildungswegen. Diese Frage ist nicht nur für uns als Teile innerhalb des Systems, sondern auch für unser Umwelt und die zukünftige österreichische Arbeitswelt maßgebend.

0 Comments