Produktentwicklung in der Krise – Investieren für die Zeit danach

  • von Gerhard Pramhas
  • am 26. September 2020

Beitragsbild-Produktentwicklung-Krise

Oft und viel wurde und wird über die Covid-19 Krise geschrieben. Und dass diese Krise noch nicht vorbei ist, spüren vermutlich auch Sie jeden Tag. In diesem Blogbeitrag lesen Sie, worauf es für Unternehmen in der „Zeit danach“ ankommt und welchen Einfluss Produktentwicklung und Prozessanpassung darauf haben.

Was bedeutet die Krise für Unternehmen, deren Geschäftsmodell maßgeblich von Produktentwicklung und -weiterentwicklung anhängt? Wenn Sie Rücklagen haben, ist die Antwort relativ einfach: Um weiterhin erfolgreich zu sein oder speziell jetzt erfolgreich zu werden, investieren Sie in Forschung und Entwicklung oder kurz gesagt in neue Produkte! Denn auch diese Krise wird, wie schon oft in der Vergangenheit, der eine oder andere Mitbewerber nicht überstehen. Das ist bedauerlich, ist aber so. Trotzdem wird es eine Zeit danach geben, in der Sie und Ihre innovativen Produkte bei Ihren KundInnen an erste Stelle rücken könnten.

Herausforderungen in und nach der Krise

Aus heutiger Sicht ist unsicher, wann diese „Zeit danach“ beginnen wird. Für diesen Zeitpunkt müssen Sie sich allerdings schon jetzt wappnen. Und zwar mit neuen oder zumindest verbesserten Produkten und Prozessen – somit einer verbesserten Produktentwicklung. Eine besondere Herausforderung betrifft in diesem Zusammenhang den Vertrieb. Ist er in der Lage, kurzfristig neue Entwicklungsaufträge zu akquirieren? Wenn das nicht der Fall ist, hilft es, der Entwicklungsabteilung die Gelegenheit zu geben, selbstständig in Abstimmung mit der Kostenrechnung Produkte weiterzuentwickeln, die aus Sicht der Gewinnspanne kritisch sind. Dieses Vorgehen ist auf jeden Fall effektiver, als Personen aus der Entwicklung zu kündigen. Der Know-how-Verlust wäre ungleich höher, wie der kurzfristige Effekt bei den Lohn- und Gehaltskosten.

Ihre Situation ist schwieriger? Auch dafür gibt es eine Lösung!

Wie sieht es nun für Unternehmen aus, wenn Ihre Rücklagen nicht ausreichen, um in Eigenentwicklungen zu investieren? Dann wird es natürlich schwieriger. Aber genau für diesen Fall habe ich ein Angebot an Sie:

Ich helfe Ihnen, Ihre Abläufe in der Produktentwicklung effektiver und damit schlagkräftiger zu gestalten. Ich erzähle Ihnen nach einer Analyse nicht, was Sie besser machen können, ich setze die Verbesserungen mit Ihnen gemeinsam vor Ort um. Und das vorerst kostenlos. Sie bezahlen mich erst, wenn Ihre Aufträge wieder in die Höhe gehen und/oder Sie mit meiner Leistung äußerst zufrieden sind. Und wenn Sie nicht zufrieden sind bzw. Sie sich meine Leistung nicht leisten können, dann bezahlen Sie mich eben nicht. Ich beteilige mich ganz einfach an Ihrem Risiko. Lassen Sie es mich wissen, wenn Sie bereit dafür sind und kontaktieren Sie mich gerne telefonisch unter +43 676 9560164, per E-Mail unter gerhard@pramhas.eu oder benutzen Sie das Kontaktformular.

0 Comments